Skip to content

Hallo da draußen?! Guter Kontakt in Onlinemeetings

Think outside there

Was das Online-Business vom Theater lernen kann

 

In unserem Training Auftreten und Wirkung – Online sind Teilnehmende oft überrascht, wie leicht es möglich sein kann, trotz virtueller Umgebung eine Atmosphäre der Nähe und des professionellen direkten Kontaktes zu schaffen. Ganz gleich, wen ich erreichen möchte, ob in Teammeetings, Kundengesprächen, Verhandlungen oder Fachtagungen – eine Technik bewährt sich besonders, um mit meiner Präsenz auch die Menschen an den entferntesten Geräten zu erreichen: THINK OUTSIDE THERE.

Was ich als eine von 39 praktischen Regeln im Pochinko Clown Training am Manitoulin Conservatory for Creation and Performance in Kanada kennengelernt habe, meint in diesem Fall, dass ich meine Aufmerksamkeit nicht auf der Oberfläche meines Bildschirmes enden lasse. (Das Pochinko Clown Training ist übrigens auch erlernbar über uns, mehr hier.)

Es bedeutet, dass ich meine Reichweite vergrößere, indem ich mir bewusst vorstelle, wie meine Worte, meine Stimme und meine Ansicht durch Kameralinse und Mikrofon über die Distanz hinweg in die Räume der anderen Teilnehmenden gesandt werden. Wie Schallwellen oder Licht. Und dass ich mir darüber bewusst bin, dass das, was ich sende, bei meinen Zielpersonen eine Reaktion bewirkt, wenn es sie erreicht.

Wenn ich dann noch bereit bin, die Reaktion meines Publikums – auch wenn es nur kleine Kachelansichten sind – wahrzunehmen und ggf. darauf zu reagieren, kann ich nicht nur meine Botschaft zielgerichtet senden, sondern gestalte eine lebendige, kommunikative Atmosphäre.

Und selbst wenn ich wieder einmal vor lauter ausgeschalteten Kameras präsentiere, kann ich mittels dieser Technik meine Souveränität bewahren, meine Präsenz stärken, meine Botschaft senden und das Ganze sogar genießen.

Distanz mit klarem Senden überbrücken – eine Methode, die ich im einsamen Osten Kanadas lernte.

Mein kanadischer Freund, der Radiomoderator Big Mike, macht das so, wenn er alleine aus seinem kleinen Studio auf einer Insel im Lake Huron sendet: Er stellt sich vor, wie seine Sendung die Nachbarn 500 Kilometer weiter zum Tanzen bringt.

Und plötzlich klingelt sein Telefon und genau diese Nachbarn da draußen sagen: Hi!

Ihre Verena Lohner

 

 

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Vielleicht ist dies auch spannend

Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf SIe!

Steife Brise – Improvisation. Theater. Training.

* Pflichtfelder

Kontakt

Pressekontakt