UNDERDOGS

Frisch aus dem Untergrund

Seit 1992 improvisiert die Steife Brise für ihr Publikum. Mit Wagemut und Herzblut bereiten drei Spieler*innen-Teams für ihr Publikum mutige, neue Spielideen vor. Ob frisch aus dem Format-Labor oder bereits feingeschliffen und auf internationalen Festivals erprobt: zusammen ergeben sie eine eigens für diesen Abend gemischte Impro-Komposition.

„Liebes Tagebuch…“ (15 Min.)

2015_steife_brise_imperial_backstage_4601
Was erinnern wir noch?
Was haben wir zum Glück vergessen?
Was macht uns immer noch glücklich?

Stefan Heydeck und Torsten Voller werden in ihre eigenen echten Tagebücher aus der Jugendzeit eintauchen und sich gegenseitig überraschen. Daraus entstehen Szenen, in denen sie auch aus Erinnerungen aus dem Publikum zurückgreifen werden.


Vernetzt
(30 Min.)

Begegnungen sind nicht nur zufällig, sondern oft genug auch schicksalhaft?
Sind wir einem großen Plan unterworfen, oder spinnen wir die Fäden unseres Lebens selbst? Ist es Zufall, dass sich die Menschheit zunehmend in Netzen wiederfindet?
In „Vernetzt“ gehen Katharina Butting und Verena Lohner den Spuren nach, die jede unserer Begegnungen hinterlässt. Im Netz, im Leben und im Kosmos.


Denn wir wissen nicht, was sie taten!
 (45 Min.)

Verena Lohner_Steife Brise

Die langjährigen Steife Brise-Ensemble-Mitglieder Katharina Butting, Verena Lohner Stefan Heydeck und Torsten Voller werden gemeinsam eine Geschichte stricken, deren Vielschichtigkeit sich erst im gemeinsamen Spiel mit der Vergangenheit der Figuren entwickeln wird.
Zwei Personen, die sich nicht kennen, treffen an einem öffentlichen Ort aufeinander. In einer Rückblende sehen wir in deren Vergangenheit, wie diese Personen gehandelt hatten oder was ihnen widerfahren war. Die erste Szene wird erneut gespielt. Mit dem Hintergrundwissen über die Charaktere erlebt das Publikum die gleiche Szene vollkommen neu.
Wie strickt sich die Anfangs-Szene nun weiter? Was erleben die beiden Figuren miteinander? Welche Rolle spielt das Wissen über einen Menschen im Umgang mit ihm? Sind wir emphatischer, wenn wir mehr über das Schicksal eines Menschen wissen? Sind wir ungnädiger, weil sich ein Mensch in seiner Vergangenheit – nach gesellschaftlich, sozialer Kompetenz beurteilt – “falsch” verhalten hatte?

Underdogs. Nach dem Vorbild der CHIMPROV-Show von Rapid Fire Theatre aus Edmonton.

Wann:
Sa, 2. Juni 2018 um 20:15 Uhr

Wo:
LICHTHOF Theater
Mendelssohnstraße 15
22761 Hamburg

Karten unter:
040-85 50 08 40