IMPROKRIMI

“Morden im Norden”

Zwiebel im Gehirn

“Morden im Norden“ ist nichts für schwache Nerven. Beim Improkrimi der Steifen Brise erfinden die Zuschauer die Todesart: Zwiebel im Gehirn implantiert, von Brücke langsam auf Autobahn abgeseilt, vom Ziegenbock gehörnt? Wir wissen nicht wann, wo und auf welche Art und Weise das Opfer an diesem Abend das Zeitliche segnen wird. Das weiß nur das Publikum. Drei Verdächtige, ein Opfer, ein Ermittler – mehr brauchen wir nicht, um mit den Zuschauern einen interaktiven Krimiabend zu verbringen. Der Ermittler der Steifen Brise always lives twice.

Karten: über das Theater
Eintritt: 19,- / 15,- Euro

10_BRI_01_0670

Wann:
Mi, 13. Juni 2018 um 20:00 Uhr

Wo:
Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Karten unter:
http://www.imperial-theater.de/t-und-k/