Wir leben in einer V.U.C.A.-Welt!

Einer was? Ein Begriff, zuerst etabliert im Militär, um die veränderte Welt nach dem Kalten Krieg zu beschreiben, lässt sich perfekt auf die digitale Gesellschaft anwenden. Beeindruckt hat uns dieser im Netz gefundene Beitrag, der knapp auf den Punkt unseren Umgang mit der Komplexität mit drei Schaubildern und vier einfachen Gegensatzpaaren versinnbildlicht. V.U.C.A. steht für:

volatility (Volatibilität/Unbeständigkeit)
uncertainty (Unsicherheit)
complexity (Komplexität/Vielschichtigkeit)
ambiguity (Ambiguität/Viel- und Mehrdeutigkeit)

V.U.C.A. bietet einen Ansatz für Management und Führung. Vier positive Spiegelpaare, aus dem Spiel mit den Anfangsbuchstaben hergeleitet, erfassen erstaunlich treffend die notwendigen Kompetenzen, um sich in der V.U.C.A.-Welt zurecht zu finden. Kompetenzen, mit denen wir in unseren Businesstheater-Shows spielen, die wir darstellen und in unseren Trainings bearbeiten:

Vision (Zukunftsbild/strategische Partnerschaften)
Understanding (Verständnis/intuitive Intelligenz)
Clarity (Klarheit/Transparenz der Rollen)
Agility (Agilität/schnell agierende Systeme)

Quelle: “Wir alle leben in der V.U.C.A.-Welt”

Geschrieben am 8. Dezember 2016 von Carmen Below