Virtuelle Teams

Im Rahmen des Consensa Forums war die Steife Brise eingeladen, ein Kick-off zum Thema “Virtuelle Teams” zu gestalten. Das Forum wird regelmäßig mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten von unserem engen Kooperationspartner Consensa Projektberatung GmbH veranstaltet mit deren Kunden, Unternehmern, Human-Resources-Mitarbeitern und Entwicklern.

Bei der Vorbereitung des Forums hat Consensa die Steife Brise von Anfang an mit eingebunden, so dass die Improvisationstheater-Trainer optimal praktische und gedankliche Impulse und Ideen zum Thema einbringen konnten.

Improvisationstheater-Teams kennen viele Herausforderungen, die es in virtuellen Teams auch gibt: Wahrnehmungshindernisse, kulturelle Unterschiede, verschiedene Sinnesausprägungen bei den Beteiligten, die Erfordernis klarer Zielvereinbarungen und Regeln usw. Mit gezielten Übungen für Sinne und Geist erschlossen sich den Teilnehmern des Kongresses im aktiven Erleben Themen der virtuellen Zusammenarbeit. Zum Beispiel musste bei einer Sinnesübung das gesamte Team in zwei Minuten so viele Mini-Porträts zeichnen wie möglich. Die Teilnehmer nahmen wahr, dass tatsächlich mehr möglich war als gedacht. Sie waren erstaunt darüber, dass sie ihren eigenen inneren Zensor zurückstellen und einen anderen Arbeitsstil als üblicherweise entwickeln konnten.

Steife Brise_Statty Challenge_virtuelle Teams

Weitere Erkenntnisse, die aus den Übungen folgten, waren:

– International oder überregional agierende Teams brauchen klare Ziele, feste Absprachen und angepasste Rahmenbedingungen.
– Wenn Mitarbeiter an verschiedenen Orten sitzen, braucht es eine große Portion Vertrauen, die nicht von selbst kommt. Der Steifen Brise ist es mit ihrer Methode gelungen, dieses Vertrauen sowohl bei Einzelnen als auch in der Gruppe zu ermöglichen.
– Auch virtuelle Teams benötigen Raum für informellen Austausch. Das ist die Grundlage für ein Teamgefühl.

Die Steife Brise hat wieder mal erkannt, dass ein erstes Projekt-Treffen genauso wie bei virtuellen Teams in jedem Fall mit allen Beteiligten frühzeitig stattfinden sollte. Wichtig dabei: Die Steife Brise anfragen für das erste persönliche Treffen und damit ein Teambuilding für virtuelle Teams buchen!!!

Am Ende unseres Einsatzes ist der große Bogen von der zwischenmenschlichen Kommunikation auf der Sinnesebene bis zum überregionalen Agieren auf der Organisationsebene gelungen. Das macht Spaß, bringt Erfolg, und das wünschen wir jedem virtuellen Team!

Geschrieben am 14. Dezember 2017 von Carmen Below