TÖRN Schirmherr Yared Dibaba

“Mit der Steifen Brise war das für mich wie Liebe auf den ersten Blick: gesehen und gefunkt. Einfach eine tolle Mannschaft. In jeder Lebenslage eine Inspiration. Inspiration ist für die Kunst der Improvisation sehr wichtig. Improtheater ist eine wunderbare Kunst, da sie voll aus dem Leben gegriffen ist. Auch unser Alltag ist voller Augenblicke, in denen Improvisation gefragt ist – es läuft nicht immer alles nach Plan. Wir dürfen diese Augenblicke nicht meiden, sondern sollten sie ganz bewusst suchen. Wer im Leben improvisieren kann, ist wach, hat Freude und erlebt Spontaneität.

Mich reizt an Improtheater die Tatsache, dass ich nie weiß, wo die Reise hingeht. Ich muss auf meine Mitspieler achten, nehmen, was sie mir geben, und geben, was ich geben kann. Es ist ein temporeiches Spiel mit allen Sinnen und ein fantastisches Training.

Ich wünsche mir, dass durch das Festival TÖRN noch mehr Menschen inspiriert werden, sich auf Improtheater einzulassen. TÖRN bietet die einmalige Gelegenheit, die verschiedensten internationalen Spielarten von Improtheater kennenzulernen. Denn das Improtheater ist ein Ort, bei dem wir für das Leben lernen können. Improtheater trägt dazu bei, dass unsere internationale Welt ein Stück besser wird.

Yared Dibaba

yared_dibaba_by_oliver_reetz_kl
Foto: Oliver Reetz

www.toern-festival.de

2017 wird die Steife Brise 25 Jahre jung. Unter der Schirmherrschaft von Yared Dibaba initiiert die Steife Brise, Hamburgs stärkstes Improtheater, zu diesem Anlass einen TÖRN – das internationale Hamburger Improfestival mit 13 Vorstellungen in sechs Hamburger Theatern (und einer besonderen zusätzlichen Location) vom 29. März bis 2. April 2017. Gemeinsam mit dem eigens für das Festival TÖRN zusammengestellten internationalen Ensemble präsentiert die Steife Brise dem Hamburger Publikum sowohl klassische Improtheatershows wie auch innovative Improtheaterformate, die von internationalen Stars zum ersten Mal auf deutschem Boden zu sehen sein werden.

TÖRN wird gefördert durch die Hamburgische Kulturstiftung, die Carl-Toepfer-Stiftung und die Hamburger Kulturbehörde.

Die Vorstellungen werden in deutscher sowie in englischer Sprache laufen!

Ein internationales Workshop-Programm bereichert TÖRN. Die Steife Brise ist mit der Hamburger Improvisationsschule und der Impro Academy bestrebt, die Improvisation, das Storytelling, die Spontan-Regie und die Schauspielkunst weiterzugeben. Die Steife Brise regt Möglichkeiten an, das improvisierte Theater weiter zu erforschen. Im Rahmen des TÖRN- Festivals wird hier renommierten Kollegen aus aller Welt eine Plattform gegeben, um in Workshops ihr Wissen und Können zu teilen und weiterzuentwickeln.

Geschrieben am 19. März 2017 von Carmen Below