Lass den Plan los!

Inspire me: Impulsvortrag der Steifen Brise

Für den Vortrag von Torsten Voller und Thorsten Brand empfehlen wir, das eigene Sicherheitsdenken lieber zu Hause zu lassen. Unter dem Motto „Lass den Plan los – aber sei nicht planlos!“ erklären sie Veränderung und Unsicherheit zu den großen Konstanten unserer Zeit.

2015_steife_brise_skf_2133

Im Rahmen der Themenreihe “Mut – Trau Dich was” war die Steife Brise mit dem Vortrag der beiden Geschäftsführer im Mercedes me Store in Hamburg eingeladen. Sie hielten ein mutiges Plädoyer für Offenheit, Flexibilität und Spontaneität – Eigenschaften, die sie als Geschäftsführer des Improvisationstheaters „Steife Brise“ nur zu gut kennen. Mit ihrem interaktiven Vortrag regen sie ihre Zuhörer humorvoll dazu an, Herausforderungen mit Neugier und Freude gegenüberzutreten und Ungewohntes zu wagen. Mit drei ganz einfachen Regeln lernten die Zuschauer, über ihren Schatten zu springen: Ja sagen, Fehler zulassen und offen sein für den Moment. Die Zuhörer übten sofort aktiv, kreativ und flexibel zu denken. Und dabei auch noch viel Spaß zu haben!

Der Mercedes me Store ist ein Ort in der Hamburger Innenstadt, der mit Menschen, Vorträgen, Events und wiederkehrenden Reihen neue Wege der Vermarktung einer traditionellen, deutschen Automarke geht. Das Auto als Status-Symbol ist geschwächt. Junge Menschen interessieren sich mehr für moderne Formen der Mobilität, für Umweltschutz und erneuerbare Energien, sowie neben dem Besinnen auf regionale Produkte für eine internationale Social-Media-Vernetzung. Daimler reagiert darauf mit car2go – das Car-Sharing-Modell, Tesla – der erschwinglichen Elektroauto-Variante, und dem Mercedes me – einer neuen Marke, die mit dem Store charmant über moderne Lifestyle-Events erfolgreiche und angesagte Multiplikatoren aus der Stadt vernetzt und sich dadurch die junge Zielgruppe der Großstadt Hamburg erobert.

Den Mercedes me Store mit Café und Event-Location finden Sie am Ballindamm 17, 20097 Hamburg.
Mercedes me Store auf Facebook.

Geschrieben am 10. April 2016 von Carmen Below